Aktuelles

4.5.2019

Der TV Jahn Delmenhorst hat zu einer Boxveranstaltung eingeladen und wir sind mit unserem Egzon Kelmendi angereist.
Er bestritt heute seinen ersten Kampf gegen einen Gegner vom Verein Magnus aus Bremen. Egzon konnte den Kampf Runde für Runde beherrschen und siegte am Ende eindeutig nach Punkten.

09.03.2019

Am heutigen Samstag standen die Vorrunden Kämpfe der Landesmeisterschaft in Wehrbleck an.
14 spannende Kämpfe wurden von rund 150 Zuschauern begeistert verfolgt. Der Wehrblecker Justin Wagner fiel leider krankheitsbedingt aus.

08.02.2019


Die Fraktion der Boxer hatte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung
reichlich Spaß und Freude. Aus ihren Reihen wurde Justin Wagner Jugendsportler des Jahres und Marcel Katscher Sportler des Jahres.


wir haben das Jahr 2018 entspannt mit Sportspielen und Pizza beendet.


Unser Kämpfer Erik Zich (blaues Trikot) hat beim Tag des Sports einen kampfbetonten Sieg errungen. 3 Runden haben die Zuschauer einen sehr engagierten Kampf der beiden Boxer gesehen. Am Ende war der Sieg für Erik verdient.
Leider fiel im Vorfeld unser amtierender Landesmeister Justin aufgrund einer Verletzung am Daumen aus.

17.03.2018
Der Wehrblecker Boxer wurde vom Verband eine Gewichtsklasse höher gezogen, da in seiner eigentlichen Gewichtsklasse bis 36 Kg keine geeigneten Gegner waren. Justin kämpfte nun in der Gewichtsklasse der Schüler bis 38,5 Kg.
Im Halbfinale bekam es Justin mit einem Gegner vom Olympiastützpunkt BC Gifhorn zu tun. Den Kampf beherrschte Justin durch seine sehr gute Technik und seinen großen Einsatzwillen über alle Runden. Am Ende gewann er eindeutig nach Punkten und stand im Finale gegen Djamal Mettbach aus Wolfenbüttel. Wie bereits im Halbfinale zeigte er, dass er an diesem Tag großes vor hatte und konnte seinen Gegner immer wieder mit seinem starken rechten Cross am Kinn treffen und hat mit vielen Kombinationen den Gegner weiter unter Druck gesetzt. Djamal konnte sich darauf nicht einstellen und hatte zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Chance. Justin konnte über drei Runden das Niveau halten und hatte am Ende verdient und eindeutig mit 5:0 Ringrichterstimmen gewonnen und sich den Titel des Landesmeisters gesichert.